Kurt Faltlhauser - Garant für solide Finanzen
Startseite
Privatmann
Finanzminister
Politiker
München
Projekte
Münchne Westen
CSU
Wiss. Tätigkeit
Kontakt
Links
Seitenübersicht
Impressum / Anbieterangaben

Der Münchner Westen – 
politische Heimat und Wohnsitz
 

Politische Heimat (und seit 1951 auch Wohnsitz) ist für Kurt Faltlhauser der Münchner Westen. Wurzel seiner politischen Tätigkeit war Obermenzing, dann wurde er für den Münchner Westen

  • Kreisvorsitzender
  • Landtagsabgeordneter und
  • Bundestagsabgeordneter.

Über 20 Jahre hinweg hat Kurt Faltlhauser die lokalen Schwerpunkte des Münchner Westens aktiv begleitet oder bestimmt.

Zu seinen großen lokalpolitischen Erfolgen rechnet Kurt Faltlhauser:

 
Parks im Münchner Westen
  Er hat die Öffnung und Gestaltung des "Fasanerie-Parkes" in der Nachbarschaft des Nymphenburger Parkes durchgesetzt. Er war Hauptinitiator des "Durchblick-Parkes" zwischen Schloss Blutenburg und Nymphenburger Park.

 
Schloss Blutenburg:
  Er war der Gründer des "Vereins der Freunde Schloss Blutenburg e.V." im Jahr 1972 und hat mit Stadtrat Wolfgang Vogelsgesang und diesem Verein entscheidend Anteil an der Rettung und Belebung von Schloss Blutenburg.

 
Eschenrieder Spange / A 99 Westspange
  Über 25 Jahre hat Kurt Faltlhauser vor allem mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Otmar Bernhard für den Bau der Eschenrieder Spange und der A 99 Westspange gekämpft. Die Beharrlichkeit hat zum Erfolg geführt.
 
"Den 26-jährigen Kampf um den Bau der A 99 habe ich in mehr als zehn Leitzordnern dokumentiert."

Auch kleinere Anliegen blieben neben den Großprojekten nicht auf der Strecke; beispielsweise der Radweg zwischen Botanischem Garten und Nymphenburger Schlosspark.
 
 
Kurt Faltlhauser, Karin Stoiber
 

Die Verbundenheit mit dem Münchner Westen dokumentierte Kurt Faltlhauser u.a. mit zwei Buchbänden:



"Im Münchner Westen"
(Verlagsanstalt Bayernland Dachau, 1989)

   
  "Ansichten aus dem Münchner Westen"
(Verlagsanstalt Bayernland, 1993).
 
 
 
 
zum Seitenanfang